Meine erste Leserunde

***

Um Leser für mein Buch zu finden, habe ich eine Leserunde bei Lovelybooks gestartet. Für die Anfragen habe ich ich zwei Wochen angesetzt und hatte schon in der ersten Tagen einige nette Bewerbungen erhalten!

Es macht sehr viel Freude, sich schon jetzt auszutauschen und die Spannung steigt!

Für diese Leserunde erwarte ich in den nächsten Tagen die Print Exemplare und werde diese, mit einer kleinen Aufmerksamkeit, dann nach Auswahl der Gewinner, versenden.

Dann den Postweg abwarten und los gehts!

Schnell werde ich sehen, wie bei den 10 Lesern meine Geschichte, mein Buch ankommt. Viel Kritik, wenig Kritik, kann ich Lob erwarten?

In Autorenkreisen fragt man sich, wozu man Geld in die Hand nimmt, in diesem Fall Exemplare verschenkt, nur um dann, im besten Fall, eine Bewertung zu bekommen. Und da kann man ja im Vorfeld auch nicht sicher sein, wie diese dann ausfallen wird… Da es meine erste Leserunde ist, werde ich es einfach auf mich zukommen lassen. Nur Versuch macht klug oder so ähnlich 😉

Gerade am Anfang meiner Reise, sind solche Erfahrungen ungeheuer wichtig. Sie bringen in jedem Fall neue Erkenntnisse, die ich im weiteren Verlauf sicher gut brauchen kann. Was gut funktioniert kann ich übernehmen, andere Dinge optimieren, so dass es für mich passt. Da die Leserunden dort öffentlich sind, besteht natürlich auch die Möglichkeit, bei anderen einfach mal “reinzulesen”. So bekommt man auch einen Eindruck. Aber natürlich wird das auch von Buch zu Buch unterschiedlich sein. Andere Genre haben andere Leser und natürlich versammeln sich bei jeder neuen Leserunde wieder andere Leser. Diese haben unterschiedliche Wünsche und Vorstellungen und werden dann auch ganz unterschiedlich rezensieren. Das muss einem schon klar sein!

Somit genieße ich nun weiter diese “Vorfreude” und nutze weiter jede Minute um zu recherchieren, Werbung zu schalten und um meine Ideen zu verwirklichen.

***

Beste Reise meines Lebens!