Loslassen

***

Das ist eine ganz besondere Aufgabe.

Momentan räume ich mein Leben auf. Dazu gehört auch das aussortieren von Dingen, die ich viele Jahre nicht gebraucht habe und wohl auch nicht mehr brauchen werde.

Ein so befreiender Prozess. Es schafft nicht nur Platz im Haus, sondern auch emotionalen Platz.

Genauso verhält es sich beim schreiben von Büchern. Denn dort ist loslassen auch wichtig. Loslassen von festgefahrenen Mustern, Gedanken und Vorstellungen. Loslassen und frei sein für kreative Inspirationen.

Im Moment des Schreibens, Zweifel und Ängste loslassen. Denn eins ist sicher, es wird auf dieser Welt immer Menschen geben, die man nicht erreichen kann, bzw. Menschen, die das Buch nicht so verstehen, wie man es sich wünscht. Aber das ist vollkommen in Ordnung und sollte einen nicht hindern.

Das loslassen von diesen Zweifeln und Ängsten ist ebenfalls ein befreiender Prozess.

Ich kann nur jedem empfehlen, in sich selbst zu schauen, die eigenen Wünsche zu erkennen und ihnen Raum zu geben.

Glaubt an Euch und Eure Fähigkeiten – dann ist alles möglich!