Hörbuch Tipp Januar 2020

***


***

Auf dieses wunderbare Hörbuch wurde ich aufmerksam, als in einer Facebook Gruppe darüber geschrieben wurde. Die vielen positiven Beschreibungen haben mich dann auch direkt neugierig gemacht und ich habe es mir spontan gegönnt! Hier meine Meinung dazu:

Der Klappentext, also die Inhaltsangabe, läßt schon einiges erahnen. Aber allein deswegen hätte ich mir dieses Hörbuch wohl nicht zugelegt. Darum war ich nach den ersten Stunden hören, durchaus überrascht und fast schon süchtig.

Der Erzähler ist, in meinen Augen, die perfekte Wahl und setzt Betonungen richtig, die Stimmfarbe passt und ich habe ihn einfach “gern auf den Ohren!” Es steht und fällt, meiner Meinung nach, wirklich mit der Hörprobe. Da kann die Beschreibung noch so spannend klingen. Niemand kauft sich einen schlechten Sprecher…

Die Geschichte ist eine wunderbare Mischung, sie enthält Spannung, Unterhaltung, Humor und auch das gewisse Etwas – eine Portion Achtsamkeit. Dieses Thema ist zwar modern, aber in den meisten (Hör-)Büchern recht langweilig aufbereitet. Hier aber hat der Autor eine perfekte Mischung erschaffen.

Björns Geschichte zu verfolgen, ja direkt einzutauchen, hat mir überaus gut gefallen und kann ich jedem Krimi Liebhaber uneingeschränkt empfehlen. Und sollte sich jemand für das Thema Achtsamkeit interessieren, so würde ich dieses Hörbuch als entspannten Einstieg wählen. Hier wird nichts gepredigt oder langweilig ausdiskutiert, eine unterhaltsame und anschauliche Einbindung. Vielleicht eine mögliche Annäherung, auch für “Achtsamkeit-Muffel”

9 Stunden hören sich nach viel an, aber als ich in den Bann gezogen wurde, waren 2 oder 3 Stunden am Stück hören eher die Regel. So war es dann auch viel zu schnell zu Ende! Ein weiterer Schatz in meiner ständig wachsenden Bibliothek bei Audible

Ich vergebe gern 5 Sterne und freue mich schon, hier immer mal wieder reinhören zu können. Viel Hörfreude bei meinem Hörbuch Tipp Januar 2020!